FANDOM


Der Anfang

Gleich, nachdem man sich Charakter und Welt erstellt hat, kann man mit dem Spielen anfangen. Am Anfang wird man schnell erkennen, dass man den Monstern beinahe gnadenlos ausgeliefert ist, wenn man kein Haus hat. Tagsüber können nur die Schleime zum Problem werden, nachts können jedoch Zombies und Dämonenaugen eine ernste Bedrohung darstellen. Also direkt nach Spielbeginn die Axt in die Hand genommen und Bäume gefällt. Aus dem Holz kann man nun in seinem Inventar eine Werkbank craften. Dazu einfach ESC drücken und in der Liste links unten die Werkbank auswählen. Mit dem Mausrad scrollt ihr in der Liste. Solltet ihr euch nun vor die Werkbank stellen, nachdem ihr sie mit der linken Maustaste auf dem Boden platziert habt, könnt ihr in eurem Inventar mehr Sachen craften, als zuvor.

Wie ihr vielleicht bemerkt habt, ist am Anfang des Spiels ein NPC ("Non-Player-Character") neben euch erschienen. Er ist ein Guide. Wenn dieser Guide in eurem Haus einziehen soll, braucht ihr einen Raum, der von innen 7 Blöcke breit und 5 Blöcke hoch ist, von innen mit Wänden ausgekleidet ist, sowie eine Lichtquelle, einen Tisch und einen Stuhl hat. Zusätzlich braucht der Raum noch eine Tür. Später werden noch mehr NPCs in euer Haus einziehen wollen, jeder benötigt dafür einen eigenen Raum! Zu den Wänden: Wände sind "Hintergrundelemente", wie zum Beispiel auch die Werkbank. Um sie zu entfernen, benötigt ihr eine Spitzhacke.

Ein weiterer wichtiger Vorteil eines Hauses ist, je mehr NPCs eingezogen sind, desto weniger reguläre Monster werden in der Nähe erscheinen. 

Nun da euer Haus steht und ihr nachts geschützt seid, solltet ihr euch einen Tunnel nach unten graben um Höhlen zu suchen. Der beste Weg für den Anfang ist, sich jede Menge Holzklappen zu craften und alle 6 Blöcke diese zu platzieren. So könnt ihr sowohl nach oben kommen, indem ihr immer wieder springt, als auch nach unten, in dem ihr einfach S gedrückt haltet. Vergesst aber vor eurem Abenteuer nicht, euch Fackeln zu machen, sonst seht ihr ja schließlich nichts. Für 3 Fackeln benötigt ihr Holz und Gel, von beidem jeweils eins.

Höhlenforschung

Solltet ihr eine Höhle gefunden haben, solltet ihr sie erstmal vorsichtig erkunden. Am Anfang des Spiels kann jedes kleine Getier gefährlich werden, wenn man nicht aufpasst. Baut auf jeden Fall alle Erze, die ihr findet, ab, um daraus später Werkzeuge und Rüstungen herzustellen. Für den Anfang reicht es, in dem Gebiet mit dem Erdhintergrund zu bleiben, in tieferen Ebenen lauern auch stärkere Monster! Solltet ihr genug Erz gefunden haben (mindestens 180 Kupfer und 15 Eisen), begebt euch wieder nach oben. Euer Erz könnt ihr nun an einem Schmelzofen verarbeiten, craftet euch also zuerst einen an der Werkbank aus Stein, Holz und Fackeln. Um euer Barren nun verarbeiten zu können, benötigt ihr noch einen Eisenamboss, diesen craftet ihr aus 5 Eisenbarren. An diesem Amboss könnt ihr nun Werkzeuge und Rüstungen herstellen. Für den Anfang ist eine Rüstung sehr wichtig.

Die erste Rüstung

Die erste Rüstung sollte natürlich eine Kupferrüstung sein, da man am Anfang relativ viel Kupfer hat. Das Besondere bei Rüstungen ist, dass es einen Bonus gibt, wenn ihr eine komplette Rüstung aus einheitlichem Material habt, also zögert nicht, euer gesamtes Kupfer (insgesamt 60 Kupferbarren) in eine Rüstung zu verarbeiten. Das gesammelte Eisen- und Silbererz sollte man nun für bessere Werkzeuge und Waffen verbrauchen, zum Beispiel lohnt sich ein Eisenbreitschwert für den Anfang, da man mit diesem schon richtig austeilen kann. Solltet ihr nun gut gerüstet sein, könnt ihr tiefer in die Höhlen vordringen, um bessere Erze zu Tage zu bringen.

Das Auge des Cthulhus

Wenn ihr euch länger in den Höhlen bewegt, werden euch die herzförmigen Kristalle auffallen, die sich manchmal auf dem Höhlenboden befinden, wenn ihr diese mit einem Hammer zerstört, erhaltet ihr einen Herzkristall. Aktiviert ihr diesen mit einem Linksklick, erhöht sich eure Lebensleiste um 20 Punkte! Somit könnt ihr mehr Schaden einstecken, ohne zu sterben. Sobald ihr fünf dieser Herzen aktiviert und 200 Lebenspunkte erreicht habt, wird eine grüne Nachricht erscheinen: "Du fühlst dich von böser Macht beobachtet." Einige Minuten später erscheint eine zweite Nachricht: "Das Auge des Cthulhus ist erwacht." Kurz darauf wird sich ein riesiges Auge, das Auge des Cthulhus auf euch zubewegen und euch attackieren. Dies ist der erste Boss des Spiels! Ich empfehle euch, euch gut auf den Kampf vorzubereiten, da das Auge einen hohen Angriff hat und euch schnell den Garaus machen kann. Deswegen setzt eure Lebenskristalle am besten erstmal nur bis 180 Lebenspunkte ein, damit ihr den Kampf besser planen könnt. Tipps und Tricks findet ihr auf der Seite des Bosses.

Solltet ihr es nun geschafft haben, das Auge zu besiegen, droppt es jede Menge Dämoniterz. Mit diesem könnt ihr jetzt noch nichts anfangen, da ihr noch Schattenschuppen benötigt, um die Barren zu verarbeiten. Diese werden nur vom Weltenfresser, dem zweiten Boss des Spiels, gedroppt. Nun habt ihr aber den Einstieg in das Spiel überstanden und könnt euch schon als fortgeschrittener Terraria-Spieler bezeichnen.

Nächste Schritte

Hier endet unser Guide auch schon. Wenn man sich ein wenig in Terraria eingefunden hat, ist es ein sehr umfangreiches und komplexes Spiel, welches unheimlich viel Spaß machen kann. Folgende Schritte sollten als nächstes (und am besten auch in dieser Reihenfolge) getan werden:


Mach die Welt, wie sie dir gefällt!

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki